Unser Engagement



Wir, der Lions Club Chiemsee Bedaium, sind sehr Stolz darauf, soziale und kulturelle Projekte in unser Region unterstützen und begleiten zu können.

 

So wirkt Ihre Spende - Unsere Aktivitäten im Überblick:

 

  • Klasse 2000
  • Irmengard-Hof  
  • Netzwerk Hospiz Traunstein
  • MFM
  • Sozialkompetenztraining für Grundschulen
  • Jugendsiedlung Traunreut
  • Römermuseum Seebruck
  • Konduktive Förderung
  • Typisierung von Blutstammzellen
  • Hilfe für Erbebenopfer in Nepal
  • Schulbau im Libanon für syrische Flüchtlingskinder

Bei den nachfolgende Verlinkung können Sie die einzelnen Projekte unseres Lions Club Chiemsee Bedaium noch einmal nachverfolgen: 

 

2016/2017

 

2015/2016

 

2014/2015

 

2013/2014

Klasse 2000

 

 

Gesundheitsförderung und Prävention mit Klasse 2000 - so sollen Kinder aufwachsen. Dabei unterstützt sie Klasse 2000, das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule.


Irmengard-Hof  

 

 

Diese Einrichtung ist für schwerst- und unheilbar kranke Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene (bis 35 Jahre) und deren Angehörige und Freunde, für trauernde Angehörige sowie für alle Menschen, die am Betreuungs-, Begleitungs- und Behandlungsprozess beteiligt sind, konzipiert. Erfahrene Mitarbeiter führen darüber hinaus pädagogische Maßnahmen zur Stärkung des Selbstwertgefühls und Selbstvertrauens der Kinder durch.

Seit dem Abschluss der Sanierung bietet der Irmengard-Hof 24 überwiegend rollstuhlgerecht ausgebaute Zimmereinheiten, die teils mehrere Räume haben. Alle Zimmer sind über einen Aufzug zu erreichen. Sie sind mit zwei bis vier Betten für die Gäste, d.h. für Gruppen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, für Familien, Pflegekräfte, Therapeuten, Betreuer und Seminarteilnehmer, ausgestattet. Auf jedem Stockwerk gibt es in jedem Gebäudeteil eine Etagenküche und neben dem Gewölbesaal eine große Gemeinschaftsküche.


Netzwerk Hospiz

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Verein Netzwerk Hospiz e. V. bringt bei unheilbarer, fortschreitender Erkrankung die
Palliativmedizin sowie die richtige Versorgung und Begleitung an Ihren Lebensort: nach Hause
in die vertraute Umgebung oder ins Pflegeheim.

Dies geschieht in Zusammenarbeit mit Kliniken,
Hausärzten und Pflegediensten und durch den Einsatz speziell ausgebildeter Pflegekräfte
(Brückenschwestern mit Ausbildung in "Palliative Care") und Palliativärzten.

 


Jugendsiedlung Traunreut

Der Freundes- und Förderkreis der Jugendsiedlung hat sich zum Ziel gesetzt

Projekte zu unterstützen, die Jugendliche und (junge) Erwachsenen integrieren, die sich durch intensive Förderung weiterentwickeln können und bei Bedarf auch bei ihrer beruflichen Integration Hilfe erfahren
Aktionen zu begleiten, die es erleichtern, Flüchtlinge und Kriegsopfer in die Gesellschaft aufzunehmen und im Berufsleben zu integrieren
Mittel zu beschaffen (insbesondere Bar- und Sachspenden) für die Betriebe und Einrichtungen der Jugendsiedlung Traunreut GmbH und deren Ausstattung